Unsere schöne Grundschule befindet sich direkt am Tennenloher Forst. Zwei Minuten Fußmarsch - und wir sind mitten zwischen Moos, Sträuchern und Bäumen! Doch auch auf dem Schulgelände haben wir ein tolles Lernareal, nämlich unseren Schulgarten! Mit viel Liebe und Arbeit haben wir diesen in den letzten Jahren auf Vordermann gebracht.

 

 

 

Unser großer Schulgarten wird für den Unterricht draußen genutzt. Wir haben für jede Klasse ein Hochbeet angelegt.

 

Die Kinder experimentieren und lernen auch regelmäßig hier.

 

Der Schulgarten ist täglich für die Freizeit geöffnet!

 

 

Was gibt es in unserem Schulgarten?

(Stand Juli 2022)

- zwei Schuppen mit Werkzeugen, Forschermaterial , Experimentiertboxen, Arbeitsmitteln & Bestimmungsbüchern

- ein Kräuterregal

- ein Hochbeet pro Klasse

- eine Chillarea für die Freizeit

- eine Himmelswiese für unsere Insekten

- eine Naschhecke und verschiedene Obstbäume

- Ruhezonen zum Relaxen und Entspannen

- Platz für unser Schulforum

- ein Friedens- und Entspannungstipi

- ...

 

Was tun wir im Schulgarten?

- Pflanzen hegen und pflegen

- Natur betrachten und Tiere beobachten

- uns entspannen während der Pausen am Vormittag

- Freizeit genießen während der Mittagszeit

- mit allen Schülern zwischen Gräsern und Beeten über unsere Schule sprechen

- Verkauf von Produkten aus dem Schulgarten am von der Schule ins Leben gerufenen Tennenloher Gemüse- und Pflanzenmarkt im Frühsommer

- gemeinsame Verkostung der Produkte in den Pausen mit allen Schülerinnen und Schülern

- ...

 

Dieser kurze Film zeigt, was im Schuljahr 2021/2022 alles passiert ist:

 

 

Unser Podcast "Wald im Ohr" berichtet von den vielen Entdeckungen, die die Kinder draußen machen.

 

Sie finden ihn hier:

 

https://www.gs-tennenlohe.de/schulradio-antennenlohe/podcast-wald-im-ohr/

 

 

In unseren Klassen finden zusätzlich unter anderem regelmäßige Waldtage statt, zum Teil in Kooperation mit dem Walderlebniszentrum Tennenlohe. Bei der Materialanschaffung haben uns die Eltern und auch das Umweltamt der Stadt Erlangen finanziell unterstützt.

 

Hier finden Sie noch einige bildhafte Eindrücke von unseren Waldtagen, wo wir schnitzen, Hütten bauen, Sporteln, die Natur erforschen, singen und auch rechnen, schreiben. lesen, malen. Denn im Wald kann man nicht nur Nomen finden, sondern auch Gegenstände zählen, sortieren, Sachaufgaben entwickeln, geometrische Formen entdecken oder Lagebeziehungen verstehen. Die Natur ist der beste Ort fürs motivierte und kompetenzorientierte Lernen!